Service: +31 (0)6 532 872 58
+31 (0)41 63 75 225

Wiegeschnecke

Wiegeschnecke

Zur Variierung und Überwachung der Produktmengen, die einem Prozess zugespeist werden

Bei Branchen, wie der Nahrungsmittel- und Chemieindustrie herrscht ein steigender Bedarf an einem Gerät, mit dem sich die Produktmenge, die pro Minute einem Prozess zugespeist wird, einfach und präzise variieren lässt. Unsere Lösung dafür ist die Wiegeschnecke.

Die Wiegeschnecke registriert kontinuierlich, welche Produktmengen sie befördert. Die dem Prozess pro Minute zugespeiste Produktmenge lässt sich auf Knopfdruck erhöhen oder verringern, die Förderschnecke oder Austragsschleuse passt ihre Geschwindigkeit entsprechend an. Sie können auch vorgeben, dass der Prozess beim Erreichen eines bestimmten Gewichts anhält oder dass die Schnecke sich zunächst entleeren und dann anhalten soll.

Während des Betriebs können Sie die Materialgeschwindigkeit (in m/s), den Durchsatz (in kg/s), die bereits transportierte Menge (in kg) und die Steuerung der Mengenregelung von 0 bis 100 % ablesen. Dies ist möglich, da die Masse der Schnecke und ihres Inhalts mit speziellen Kraftaufnehmern bestimmt wird. Der Durchsatz und die Geschwindigkeit lassen sich mit einem Drehzahlüberwacher bestimmen.