Service: +31 (0)6 532 872 58
+31 (0)41 63 75 225

Neuigkeiten



Dino Silowagenfüllanlage sorgt für Linderung des Zuckermangels in Europa

Die hohen Weltmarktpreise haben auf dem europäischen Markt zu einem Zuckermangel geführt. Daher importieren viele Zucker verarbeitende Unternehmen dieses Nahrungsmittel aus dem außereuropäischen Raum. Der importierte Zucker wird in Big Bags angeliefert und anschließend in Silowagen umgefüllt. Die Zucker verarbeitenden Betriebe entdecken dazu auffallend häufig die Dino Silowagenfüllanlage von Van Beek. Das Unternehmen konnte in kurzer Zeit sechs Dinos an fünf Endbenutzer aus der Zuckerindustrie liefern.

Zuckermangel in Europa

Auf dem europäischen Kontinent werden jährlich 16,5 Mio. Tonnen Zucker konsumiert, dies sind rund 10 % des Weltverbrauchs. Die europäischen Bauern stellen aus Zuckerrüben 13 Mio. Tonnen Zucker her. Die Fehlmenge von 3,5 Mio. Tonnen muss importiert werden. Die fünfzig am wenigsten entwickelten Länder erhalten dabei eine Vorzugsbehandelung. Sie dürfen ihre Ware zu europäischen Preisen verkaufen, ohne den Importzoll, der für reichere Länder gilt.

"Es war mir gar nicht so bewusst, dass in Europa ein Zuckermangel herrscht, bis ich merkte, dass auffallend viele Anfragen zur Dino Silowagenfüllanlage für Zucker eintrafen und ich mit den Fabrikanten ins Gespräch kam. Der Dino ist tatsächlich hervorragend zum schnellen und sicheren Verladen von Zucker geeignet. Insbesondere das Umpacken aus Big Bags und losem Schüttgut in Säcken in Silowagen ist eine lohnende Aufgabe. Schon bei ein oder zwei Verladungen wöchentlich lohnt sich der Einsatz eines Dinos. Sie sind dann auch nicht an eine Fabrik oder ein Lager gebunden, da der Dino mobil ist und in einen Seecontainer oder auf einen normalen LKW passt. Der Dino ist also weltweit überall einsetzbar", erklärt Roel Kneepkens, Sales Engineer bei Van Beek.

Der Zuckerpreis hat sich in den vergangenen Jahren auf dem Weltmarkt mehr als verdoppelt. Zu den riesigen Preissteigerungen ist es infolge eines weltweiten Zuckermangels gekommen, das bereits seit drei Jahren herrscht. Als Gründe für den Mangel in Europa werden die Missernten wegen schlechtem Wetter in Asien und Südamerika, die geltende Zuckerrübenquote für die europäischen Bauern, die wachsende Nachfrage nach westlichen zuckerhaltigen Produkten in Asien und der sinkende Export von den Zuckerrohrproduzenten in Lateinamerika genannt, die ihre Produktion auf den lokalen Märkten absetzen können.

Der Dino Silowagenfüllanlage

Das Spezielle von Van Beek ist, dass Maschinen und Anlagen individuell gemäß den Kundenanforderungen entworfen werden. Dies gilt auch für die Dino Silowagenfüllanlage, von der weltweit bereits über 400 Exemplare für diverse Anwendungen verkauft wurden. Die Dino Silowagenfüllanlagen für die Zucker verarbeitende Branche sind ebenfalls kundenspezifisch, haben jedoch folgende gemeinsame Kennzeichen.

Die Grundkapazität beträgt 40 m³ pro Stunde (bzw. 80 m³ pro Stunde). Der Zucker wird während der Verladung in den Silowagen zugleich (auf Wunsch) gefiltert und kontrolliert. Der Schüttkasten kann mit einem Sieb ausgestattet werden, um die Qualität des Zuckers zu gewährleisten. So können Klumpen und Fremdstoffe bereits zu Beginn herausgesiebt werden. Gegebenenfalls sind im Auslauf ein Magnet und Probenehmer montiert. Mit dem Magneten werden eventuelle Stahlteile aus dem Zucker gefiltert. Mit dem Probenehmer kann die Qualität der Zuckercharge sowohl manuell als auch automatisch gemessen werden.

Ein industrieller Staubsauger sorgt für einen Unterdruck im System, sodass eine staubfreie Verladung ermöglicht wird. Dieser Dino ist außerdem mit einem Beladebalg ausgestattet, sodass kein Staub freikommt. Die Dinos erfüllen vollständig die Ansprüche der CE-Zertifizierung, der niederländischen Arbeitsschutzgesetze und der Arbeitsschutzordnung sowie des TÜV. Die Zucker-Dinos erfüllen zusätzlich die strengen Richtlinien der amerikanischen Food and Drug Administration (FDA).

Die Ausführung ist stets hygienisch, das heißt, dass sämtliche Edelstahlteile glasperlengestrahlt sind und die Schnecke einfach reinigbar ist. Die einfache Reinigung ermöglicht zudem einen schnellen Produktwechsel bei der Verladung, zum Beispiel bei der Lieferung unterschiedlicher Zuckertypen.

Sie finden weitere Informationen über die Dino Silowagenfüllanlage unter www.dino.nl

 

Archiv