Service: +31 (0)6 532 872 58
+31 (0)41 63 75 225

Neuigkeiten



Extraktionsschnecke für Kompost aus Faulbehältern

An das Unternehmen OWS aus Gent (Belgien) wird Van Beek im September dieses Jahres wieder eine individuell entworfene Extraktionsschnecke zur Entnahme des Gärrestes aus einem DRANCO Faulbehälter liefern. Dieses Mal wird die Anlage in Leszno (Polen) eingesetzt.

OWS (Organic Waste Systems) ist weltweit führend in der Entwicklung und Betreibung von Biogasanlagen für feste und halbfeste organische Substrate und tritt als Berater für Abfallmanagement auf. Das von OWS entwickelte DRANCO-Verfahren ist eines der effizientesten und bewährtesten Technologien für die anaerobe Vergärung von Haushaltsabfällen.

Der Name DRANCO steht für "DRy ANaerobic COmpostering" (trockene anaerobe Kompostierung). Der wichtigste Behandlungsschritt bei diesem Abfallverwertungsverfahren ist die trockene Vergärung des organischen Bestandteils von Haushaltabfall in Kompost. Das erzeugte Biogas wird zur Herstellung von Strom, Wärme oder Dampf eingesetzt.

Die von Van Beek entwickelten Extraktionsschnecken befinden sich unten im Faulbehälter und entfernen den Gärrest. Im Faulbehälter befinden sich keine weiteren beweglichen mechanischen Komponenten, die Biomasse ist dafür zu pastös. Sie bewegt sich ausschließlich durch ihre Schwerkraft nach unten, wobei ihre Geschwindigkeit von der Menge des Gärrestes abhängt, der aus dem unteren Teil des Faulbehälters durch die Schnecken extrahiert wird.

Das Biogas, das im Behälter entsteht, steigt spontan durch die Öffnungen der Biomasse hoch und wird über Gasleitungen im Dach zur Biogasverarbeitung abgeleitet. Nach 48 bis 72 Stunden erreicht das gärende Material den konischen Auslass des Faulbehälters, von wo es mit kaskadenförmig angeordneten Rohrförderern entfernt wird. Die Kapazität lässt sich zwischen 40 m³/Stunde bis 100 m³/Stunde an die Größe des Faultanks anpassen.

Je nach Umfang der Anlage hat ein Faulbehälter einen Rauminhalt zwischen 500 m³ und 3500 m³. Um dem hohen Druck der Masse im Behälter widerstehen zu können, müssen die Extraktionsschnecken entsprechend schwer ausgeführt sein. Die Rohrförderer aus Edelstahl wurden mit schweren Dichtungen, Flanschen und Stopfbuchsengehäusen aus Edelstahl gefertigt und können einem Überdruck von 3 bis 5 Bar widerstehen.

Van Beek entwickelt und produziert bereits seit über 13 Jahren Schneckenförderer für OWS für diverse Projekte. Für das erfolgreiche und immer noch in Entwicklung befindliche DRANCO-Verfahren durfte Van Beek bereits Anlagen für Werke in Spanien, Deutschland, Frankreich, Italien und Belgien liefern.

 

Archiv