Service: +31 (0)6 532 872 58
+31 (0)41 63 75 225

Neuigkeiten



Güterwagen und hohe Container lassen sich mit dem neuen XXL Dino einfach befüllen

Sieben Sie Ihre Güter jetzt auch noch kurz vor der Verladung

Zwei neue Ausführungen der Silowagenfüllanlage Dino® ermöglichen die einfache Befüllung höherer (würfelförmiger) Lagersilos wie Güterwagen und Container. Diese XL und XXL Dinos von Van Beek wurden ursprünglich auf die Anfrage von zwei Kunden entwickelt. Die Riesen-Dinos sind jedoch für viele Kunden genau die gesuchte Lösung, sodass sie mittlerweile zum Standardsortiment gehören.

Die XL und XXL Dinos sind längere Versionen des Dinos, den Van Beek schon seit längerem herstellt. Die Schütthöhe des Standard-Dinos beträgt 4,2 Meter, während die des XL bis zu 5 Meter und des XXL bis zu 6 Meter beträgt. Das Produkt kann jetzt sogar noch nach dem Durchlaufen der Auslaufseite noch gesiebt werden. Die größere Schütthöhe ermöglicht die Installation eines Rüttel- oder Trommelsiebs.

Das Füllen hoher würfelförmiger Silos ist eine interessante Herausforderung

Die neuen Dinos wurden auf Wunsch zweier Kunden entwickelt. An einem Standort von Katoen Natie in den USA wurde eine solide, mobile Füllanlage zur Verladung von Kunststoffgranulat in Güterwagen benötigt. Wegen der Würfelform des Wagens stieß das Gehäuse der Förderschnecke des normalen Dinos an den Oberrand des Wagens. Daher wurde eine Füllanlage mit höherem Auslauf benötigt. Die Muttergesellschaft Katoen Natie in Antwerpen hatte bereits seit Jahren gute Beziehungen zu Van Beek und bat um eine Lösung.

Es stellte Van Beek vor eine interessante Herausforderung. „Die Dinos werden zwar bereits zum Füllen würfelförmiger Container verwendet. Diese Anwendung, die eine größere Schütthöhe erfordert, war jedoch etwas ganz Neues“, erklärt Roel Kneepkens, Sales Engineer bei Van Beek. Mit dem XL Dino lassen sich die Wagen jetzt problemlos beladen. Dieser Dino ist auch zur Befüllung anderer hoher Tanks oder Silos geeignet.

Die abweichende Netzspannung in den USA war für Van Beek dagegen gar kein Problem. Van Beek hat bereits Hunderte von Dinos in alle Ecken der Welt geliefert und daher bereits umfassende Erfahrungen mit den Anpassungen an unterschiedliche Stromnetze gesammelt. Der XL Dino wurde mit einem Getriebemotor geliefert, der für das amerikanische Stromnetz geeignet (575 V 60 Hz) ist.

Die erforderliche Höhe wurde – genau wie beim XXL Dino – durch die Verlängerung der Schnecke erzielt. Das Fahrgestell mit den Rädern unter der Konstruktion konnte niedrig bleiben, wodurch diese Riesen-Dinos genauso begehbar, einfach reinigbar und wartbar sind wie ihre kleineren Artgenossen.

Hoch, höher, am höchsten

Der XXL Dino wurde für Nuttens Services in Frankreich entwickelt. Dieser Diensteanbieter sorgt für das Verpacken, die Verarbeitung und den Transport von pulverförmigen Nahrungsmitteln. Nuttens wollte am Auslauf einen Rüttelsieb mit mehreren Siebschichten verwenden. Die Anbringung des Siebs unter dem Auslauf sorgt jedoch für eine niedrigere Auslaufhöhe. Zur Erhöhung der Auslaufhöhe musste der Dino also verlängert werden.

„Da das Sieb erst am Ende des Verladeprozesses verwendet wird, können wir sicher sein, dass keine Fremdstoffe im Silofahrzeug landen“, erläutert Roel Kneepkens. Der XXL Dino wird zur Verladung von Gluten verwendet. Mit dem Sieb sollen alle Fremdstoffe entfernt werden. „Das kann alles Mögliche sein, Nägel, Holzteile oder Kippen.“

Da der Dino durch das Gewicht des Siebs umkippen würde, wurde für das Sieb eine spezielle brückenförmige Plattform entwickelt, die mit dem Dino verbunden wird. Die Kombination ist immer noch fahrbar. Der Bediener kann auch auf dieser Plattform stehen, um die Oberseite des Silofahrzeugs zu kontrollieren und Mannlöcher zu öffnen.

Große Verladekapazität, einfach reinigbar

Beide Maschinen bietet eine Verladekapazität von 40 m³ pro Stunde und werden aus Edelstahl 304 gefertigt. Auf Wunsch besitzen Dichtungen und Dichtringe das FDA-Zertifikat. Damit erfüllen die Dinos die Anforderungen der Lebensmittelindustrie. Ein Deckel an der Oberseite der Schnecke ermöglicht eine einfache Inspektion und Reinigung des Inneren. Die Aufsetzränder machen es möglich, sofort einen Bigbag zu entleeren, sodass der Gabelstaplerfahrer gleich losfahren kann, um einen neuen Bigbag zu holen.

Warmer Empfang der neuen Dinos

Van Beek geht davon aus, dass die neuen Mitglieder der Dino-Familie warm empfangen werden. „Wenn jemand an der Auslaufseite ein Sieb möchte, kann er am besten einen XL oder XXL Dino nehmen“, empfiehlt Roel Kneepkens. „Dies gilt auch für die Benutzer, die keine runden Silofahrzeuge, sondern Container oder Güterwagen füllen. Für das Verladen von Massengut aus Bigbags, Säcken oder auch (von losem Schüttgut) mit einem Schaufellader in Silofahrzeuge oder Container sind es schöne, zuverlässige Maschinen.“

www.dino.nl

www.facebook.nl/mrbulktruckload

 

Archiv