Smart Dino ist komplett auf die Industry 4.0 vorbereitet

Das von Van Beek entwickelte Dino Wireless Monitoring System ermöglicht die präventive, kostensparende Wartung der Smart Dino Silowagenfüllanlage. Mit dieser innovativen Lösung erweist sich wiederum, dass Van Beek als Vorreiter bereit ist für die Smart Industry, auch unter der Bezeichnung „Industry 4.0“ bekannt. Roel Kneepkens, alias Mr. Bulk Truck Loader und Sales Engineer bei Van Beek, ist für die Kunden seit über 10 Jahren Ansprechpartner für die Dino Silowagenfüllanlage.

„Wir bei Van Beek mischen gerne vorne mit. Wir wollen unsere Spitzenposition behaupten und setzen daher auf Innovation und Weiterentwicklung. Das „Internet of Things“ (IoT) ist eines der aktuellen Themen. Daher war es für uns logisch, dass wir den Dino „smart“ machen“, meinte „Mr. Bulk Truck Loader“, das Alter Ego von Kneepkens in den soziale Medien. Aufgrund seines umfassenden Wissens und seiner jahrelangen Erfahrung mit der Dino Silowagenfüllanlage war Kneepkens intensiv an der Weiterentwicklung zum „Smart Dino“ beteiligt.

Präventive Wartung
Wann eine Wartung erfolgen muss, wird in der Verfahrensindustrie in erster Linie anhand von Durchschnittswerten geschätzt. Ein Lager z. B. muss nach x Betriebsstunden ausgetauscht werden. Um sicherere Vorhersagen machen zu können und Verschwendung zu vermeiden, hat Van Beek das Dino Wireless Monitoring System (drahtloses Dino-Überwachungssystem) entwickelt. Das System besteht aus einigen Sensoren und einem eigenen Internetanschluss. Es ermöglicht die Online-Überwachung des Zustands der Anlage in Echtzeit. So werden die Ersatzteile rechtzeitig ersetzt und Störungen vermieden. Die Fernauslesung kann den Besuch eines Monteurs überflüssig machen, wenn das System z. B. feststellt, dass eine Störung von einer nicht vollständig geschlossenen Luke verursacht wird. „Zeit ist Geld. Wir sparen Kosten für die Kunden, indem wir sie aus der Ferne unterstützen. Von unserem Büro in Drunen aus können wir dem Kunden über die Schulter schauen und Störungen schnell registrieren oder vermeiden“, erklärt Kneepkens.

Dino 4.0 auf Tour
Der Dino 4.0 ist auf Messen eine große Attraktion. „Die Besucher reagieren interessiert und positiv. Die Leute sind immer wieder überrascht, dass so eine ‚einfache‘ Maschine wie ein Schneckenförderer solche spannenden Anwendungen und modernste Technik enthalten kann“, berichtete Kneepkens stolz. „Für die Kunden und Besucher sind die Vibrationsmessung und der Stundenzähler die Lieblings-Gadgets. So können wir Entwicklungen vorgreifen und wird der Benutzer nicht unangenehm überrascht.“

Lieblings-Gadget
Kneepkens selbst mag den „Standortmelder“ am liebsten: „So können wir in Echtzeit sehen, wo überall auf der Welt Dinos im Einsatz sind und in welchem Zustand sie sich befinden. Wir planen, diese Übersicht auf einem großen Bildschirm anzuzeigen. Ich freue mich schon darauf, auf ein gigantisches Dashboard zu schauen, auf dem ‚meine‘ Dinos mit roten, orangenen und grünen Lämpchen angezeigt werden.“

Möchten Sie sich näher über den Dino 4.0 informieren?
Stellen Sie Roel Kneepkens Ihre Fragen über die E-Mail-Adresse kneepkens@dino.nl oder telefonisch über +31 (0)416 375225. Mr. Bulk Truck Loader alias Roel Kneepkens postet regelmäßig interessante Fakten und lustige Beiträge. Sie können ihm über Facebook und Twitter folgen.

Möchten Sie über aktuelle Nachrichten und Projekte auf dem Laufenden bleiben?

Melden Sie sich für unseren Newsletter an
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
© 2021 Transportschroeven- en machinefabriek Van Beek B.V. | Allgemeine Lieferbedingungen | Datenschutzerklärung | Cookie-Erklärung